Bondage verstehen

Auf den Begriff "Bondage" trifft man in nahezu jedem BDSM Shop. Schlägt man den aus dem Englischen stammenden Begriff im Wörterbuch nach, trifft man unter anderem auf die Worte "Knechtschaft", "Unfreiheit" oder "Hörigkeit". Davon abgeleitet, wird mit Bondage eine Erotikvariante bezeichnet, bei der die Bewegungsfreiheit eines Partners durch verschiedene Fessel- und Knebeltechniken stark eingeschränkt wird, was beiden Partnern Lust bereitet. Über die Herkunft und die historische Entwicklung des klassischen japanischen und chinesischen Bondage gibt es überdies unterschiedliche Theorien. Eine geht davon aus, dass es sich beim klassischen Bondage um eine Weiterentwicklung der Kinbaku, Hojoutsu oder der Ninjitsu-Technik handelt, die als Strafe für Verbrechen und zur Folter von Kriegsgegnern entwickelt wurde. Eine andere Theorie sieht den Ursprung des Bondage als erotische Kunstform in den mittelalterlichen Klöstern Japans. Fesselungen wurden hier zur Unterstützung der Meditation, sowohl des Fesselnden, als auch des Gefesselten eingesetzt. Bondage sollte so als meditative Übung dienen, ähnlich den Steingärten, die mit dem Rechen immer wieder neu geformt werden. Dieser meditative Ansatz fehlt in der westlichen Adaption des japanischen Bondage allerdings fast vollständig. Während der kunstvolle Umgang mit Fesselseilen im asiatischen Raum noch immer als meisterhafte Fertigkeit gilt, entwickelte sich Bondage in der westlichen Welt immer mehr zu einer erotischen Spielart. Als Material zur Fixierung werden Seile aus Hanf, Jute, Baumwolle oder auch Lederschnüre verwendet. Aber auch fertige Manschetten aus Leder, Edelstahl und anderen Materialien werden in unterschiedlichen Bondage Shops zum Kauf angeboten und gehören zum umfangreiche Repertoire, das für die anregenden Fesselspiele verwendet werden kann.

Bondage anwenden

Die hier erwähnten Fesseltechniken des klassischen asiatischen Bondage können zwar auch heute durchaus noch den ursprünglichen mentalen Zwecken dienen, bei einer klassichen Bondage-Session steht aber heutzutage in erster Linie die besondere visuelle Ästhetik dieser Kunstform im Vordergrund. Die Bandbreite der dafür eingesetzten Mittel ist groß. Sie reicht von unterschiedlich starken Seilen oder Gurten über selbsthaftende Bondage-Klettbänder und (nicht-)haftende Tapes bis hin zu speziellen Manschetten, Masken und Mundknebeln. Dementsprechend umfangreich ist das Angebot, das unser BDSM Shop im Bereich "Bondage" für Sie bereithält

Bondage-Artikel in unserem Store kaufen

Wir haben darauf geachtet, dass unser Shop und die Fotogalerie so aufgebaut sind, dass sich auch BDSM-Neueinsteiger problemlos zurechtfinden. Zudem bieten wir praktische Sets an, die alles Notwendige beinhalten, um Sie von der ersten Session an optimal zu begleiten und Ihren Bondage-Kauf so einfach wie möglich zu gestalten. Bereits erfahrene Kunden finden in unserem Bondage Store passende Ergänzungen zu bereits vorhandener Grundausstattung. Bei den vielen unterschiedlichen Materialien und verschiedenen Farben steht man vor der Qual der Wahl. Von unseren exzellenten Fesseln aus der hauseigenen Manufaktur über qualitativ hochwertigem Bondage Equipment namhafter Hersteller, wie zum Beispiel den Ballett Splints des kanadischen Herstellers Sinvention finden auch anspruchsvolle Bondage-Liebhaber schnell alles, was das BDSM-Herz beim Bondage Kauf begehrt. Oder soll es vielleicht eine ganz spezielle Anfertigung nach Ihren Vorstellungen und Wünschen sein? Wir beraten Sie gerne!