Klicken Sie auf das Produktfoto für eine detaillierte Ansicht.
ArtikelNr.: 203568

Osada Steve - Letters from Tokyo

Wird geladen ...

  • 9,90 €
Lieferzeit: sofort lieferbar

Beschreibung

Der seit 30 Jahren in Japan lebende Osada Steve ist das verbindende Glied zwischen der japanischen Bondage-Szene und dem neugierigen Westen. Als Redakteur und späterer Besitzer des "Tokyo Journal" bewegte er sich schon früh in der Fesselszene und veröffentlichte Repotagen über die japanischen Shibari-Meister, in deren Genuss seit 1999 auch die Leser des Schlagzeilen Magazins kommen.

Die im Schlagzeilen Magazin erschienenen Reportagen gibt es nun erstmals gesammelt in einem Buch. Ein unterhaltsames, informatives und humorvolles Lesevergnügen. Mit Vorwort von Matthias T.J. Grimme.

Aus dem Vorwort von Matthias T. J. Grimme: 

"1999 meldete sich ein Steve Hauser bei mir, der von der Dame wusste und dass wir gerne einen ?Letter from Tokyo? machen wollten. Er wollte wissen, ob uns das immer noch interessierte. Natürlich tat es das. Und so konnten wir im selben Jahr den ersten Letter veröffentlichen: ?Fesselndes Japan ? Damals und Heute?. 
Damals wusste noch niemand, dass aus dem Redakteur des englischsprachigen Tokyo Journals einmal einer der weltbekanntesten Fesselmeister werden würde, der als Osada Steve sein eigenes Ryu in Tokyo betreibt und dessen Bondage-Tricks und Kniffe immer wieder für Aufsehen sorgen. 
Nicht nur seine Letters aus Tokyo, auch seine freundliche und zuvorkommende Art machten ihn zum Vermittler und Übersetzer zwischen der meist nur japanisch sprechenden Shibari-Elite und den neugierigen Menschen aus dem Westen."

  • Taschenbuch
  • 96 Seiten
  • Autor/Interpret: Text und Bondage by Osada Steve, Vorwort Matthias T. J. Grimme
  • 28 teils ganzseitige Bilder, sw

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Kunden kauften dazu folgende Produkte